Single Rezension | Von Ewigkeit zu Ewigkeit.

E-Mail Drucken PDF
How to buy viagra walgreens viagra online consultation can you buy viagra at rite aid.

Fein, dass es eine neue Selig-Single gibt, die richtig Vorfreude aufs folgende Album mit gleichnamigen Titel „Von Ewigkeit zu Ewigkeit“  macht.

Ich glaube ganz fest, dass dieser Song ewig hält, dass heißt, kein zeitliches Ende besitzt – konserviert für die Ewigkeit. Warum? Mit toller Instrumentierung geht’s los, dann setzt Jans unvergleichliche Stimme ein. Der Song passt gut in den Herbst und den nahenden Winter. Ruhig und ein bisschen leidend, aber mit einer wunderschönen Botschaft: Dass man das Leben ewig mit einem geliebten Menschen verbringen möchte. Eigentlich darüber hinaus – nämlich, wenn das Leben unendlich wäre, dann auch für immer und ewig. In Frieden wird der Weg des ewigen Zusammenseins dann gemeinsam gegangen. Fantastische Liebeserklärung. Eigentlich der perfekte Song zum Heiratsantrag ;) mit einer schönen Melodie und eben einer wundervollen Botschaft im Refrain.

Bei 2:35 Min., wo noch mal Von Ewigkeit zu Ewigkeit einsetzt – toll, so leidend und tragend. Meine Lieblingsstelle im Song! Beim Oh, oh... oh, oh... oh, oh... ab 3:45 Min. kann man gut sich gehen lassen und sich losgelassen drehen und schwelgen.

Fazit: Ein schöner Song, der mir von Anfang an gefiel und Lust aufs dazu erscheinende Album macht!

Die B-Seite gefällt mir ebenfalls ausgesprochen gut. Hier wird eine kleine Geschichte erzählt - verpackt in einer wundervollen Ballade. Eine Frau denkt über das Schöne mit einem Mann in vergangenen Zeiten nach. Ab 00:56 Min. tut sich das Stück nach einer langsamen nachdenklichen Anfangsinstrumentierung zum Refrain steigern, der sich dann voll kraftvoll entfaltet. So lange ist es her, dass sie geträumt und an die Zeit damals und an den Abschiedbrief von ihm gedacht hat. Ab 2:57 ist e noch mal richtig packend anklagend – ein tolles Gitarrensoli, wo der Schmerz der Person richtig hochkommt. Damals im Juli wars und sie dachte bis dahin ist alles möglich. Aber lang ist es her.

Aktualisiert ( Freitag, den 17. September 2010 um 11:53 Uhr )